aktuelle Ausstellung
30. April 2021 - 22. Mai 2021

Hüllen

Hülle ist ein allgemeiner Begriff, der Gegenstände umfasst, die einen Raum bilden, indem sie eine flächige und vollständige bzw. weitgehende Grenze zwischen innen und außen schaffen. So bildet z. B. die Atmosphäre eine Hülle um die Erde oder die Haut eine Hülle um den menschlichen Körper.
Aber auch bei den Objekten, die sich der Mensch schafft und/oder mit denen er sich umgibt, handelt es sich oft um Artefakte mit Hüll-Charakter. Ihr Gebrauchswert liegt darin, den Inhalt zu schützen, zusammenzuhalten und aufzubewahren oder mit der Hülle einen Raum zu markieren, abzugrenzen. Der Gebrauchswert der Hüllen unterscheidet sich von dem weiterer Artefakte, die das menschliche Leben in anderer Art erleichtern sollen: z. B. Werkzeuge und Geräte. Hüllen ermöglichen auch ein Verbergen oder Verborgen-Halten des Inhalts (Verhüllen). Nach der christlichen Religion kam Jesus im Fleische verhüllt als Gottes Sohn auf die Erde.

Etymologie

Das gemeingermanische Wort Hülle ist ebenso wie das althochdeutsche Hulla, das altenglische Hylla und das schwedische Hölja eine eher in der einstmals gehobenen Sprache gebräuchliche Bezeichnung für eine Umhüllung, einen Mantel, speziell auch und gerade ein Kopftuch. Ebenso wie Hülse stammen alle aus der indogermanischen Wortgruppe um hehlen ab, was so viel wie verbergen, verdecken, verstecken meinte (daher auch die Hülsenfrucht). Die Bezeichnung in Hülle und Fülle ist seit dem 16. Jahrhundert bezeugt und bedeutete so viel wie Kleidung und Nahrung, wobei mit Fülle die ausreichende Füllung des Magens gemeint war. Erst später (17. Jahrhundert) wurde Fülle in seiner ursprünglichen Bedeutung verstanden und der gesamte Ausdruck als Synonym für Überfluss gedeutet.

  • Behälter im weitesten Sinne: Gefäße, Gehäuse, Container, Etui, Taschen / Koffer etc.
  • Kleidung umgibt als Hülle den engsten Raum um den Menschlichen Körper
  • Architektur: Eine Gebäudehülle umgibt den Raum, in denen sich Menschen aufhalten, Tätigwerden und ihre Dinge lagern.
  • Verpackung auch im übertragenen Sinn beim Kochen (Schokoladenhülle, Eihülle)

Hülle in der Kunst

Aber auch in der bildenden Kunst wird der Hüll-Charakter von Artefakten und die Um- und Verhüllung von Objekten, Räumen und Menschen immer wieder diskutiert und künstlerisch interpretiert (Beispiel: Verhüllungs-Aktionen von Christo).