Öffnungszeiten

Donnerstag bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr (während einer Ausstellung)

Einladung

Matinee am 21. November

In der aktuellen Ausstellung IN MEMORIAM Paul Seidl - Heinz Placek - Jon Roberts sind auch Musikinstrumente von Paul Seidl zu sehen. Seidl selbst hat sich auch als Klangkünstler bezeichnet und seine Aktionen bleiben vielen unvergessen.

Der Waldviertler Schlagzeuger Raphael Schuster war knapp 20 Jahre alt, als er Paul Seidl 2014 kennenlernte. Der gemeinsamen Vorliebe für das Rohe und das Provokante verliehen sie Ausdruck, indem sie Performances zu zweit zum Besten gaben, etwa beim Symposion Lindabrunn, in Albrechtsberg, oder bei Paul Seidls letzter Einzelausstellung im Lindenhof Raabs/Thaya. Bei diesen großteils improvisierten Darbietungen spielten Seidls „Elementarverformungen“ ebenso wie dessen selbst zusammengestelltes Schlagzeug eine entscheidende Rolle. Außerdem arbeitete Schuster in Seidls Werkstatt hin und wieder an eigenen Perkussionsinstrumenten, die bei den Performances ebenfalls zum Einsatz kamen.
„Ich werde diese Matinee mit einer Solo-Performance bestreiten. Es wird sich ungewohnt anfühlen, da ich noch nie in Pauls Abwesenheit auf seinen Instrumenten gespielt habe. Aber gerade deshalb möchte ich an diesem Vormittag sein Wesen hör- und spürbar machen.“
 
Bei der Matinee gilt 2G! Anmeldung nicht notwendig, aber von Vorteil, da begrenzte Teilnehmerzahl.
 
Einlass: ab 10.30 Uhr - Beginn: 11 Uhr
Eintritt freie Spende

Ausstellung
22. Oktober 2021 - 22. November 2021

In Memoriam

Ausstellung
26. November 2021 - 19. Dezember 2021

Form meets spirit of nature